Skip to main content
Zuletzt aktualisiert
19. Sep - Cashper verlängert 0% Zinsen Kampagne
Wie viel?
EUR
Wie schnell?

Trotz Schufa?
 

5 Tipps, wie Sie Ihre Bonität verbessern

Ihre Bonität ist die Basis Ihrer finanziellen Freiheit – darum müssen Sie sorgsam mit ihr umgehen. Die Bonität ist die Grundlage für Ihre Möglichkeit, Produkte auf Raten zu kaufen, zu finanzieren oder auf Rechnung zu bezahlen. Wenn Sie eine Wohnung suchen, sichern Sie sich mit einer guten Bonität sozusagen die Pole Position unter den Bewerbern. Mit einer schlechten Bonität sind Sie bereits im ersten Vergleich aus dem Rennen. All das ist Grund genug, Ihre Bonität zu kennen und im Zweifelsfall zu verbessern.

Bonität und Scoring – was ist das?

Wenn Ihre Bonität gut ist, bedeutet dies, dass Sie hinsichtlich Ihrer finanziellen Möglichkeiten zuverlässig sind. Das Scoring wiederum ist die Berechnungsgrundlage Ihrer Bonität, die in verschiedene Risikostufen eingeteilt wird. Um über diese Zahlen Auskunft zu erlangen, holen künftige Vertragspartner Einkünfte bei der hinlänglich bekannten Schufa ein. Neben der Schufa und weiteren Auskunfteien speichern auch andere Unternehmen Daten zu Ihrer Zuverlässigkeit bei Zahlungen sowie dem Tilgen bestehender Kredite. Es lässt sich so zusammenfassen, dass Ihr Scoring-Wert die Basis von jedem Ihrer Geldgeschäfte darstellt. Hierbei gelten folgende Richtwerte:

 

Richtwerte Bonitäts-Scoring

  • Schufa-Score-Wert von 97,5 und höher: Ihre Bonität ist sehr gut und Sie sind finanziell optimal aufgestellt.
  • Schufa-Score-Wert von 95 bis 97,5: Ihr Risiko ist gering.
  • Schufa-Score-Wert zwischen 90 und 95: Ihre Einstufung ist nur noch zufriedenstellend. Einen höheren Kredit werden Sie nicht erhalten.
  • Schufa-Score-Wert von 50 bis 80: Ihr Ausfallrisiko ist sehr hoch.
  • Schufa-Score-Wert unter 50: Sie sind nicht mehr kreditwürdig.

 

>> Mehr über das Schufa-Bonitäts-Scoring

 

Darum ist eine gute Bonität wichtig

Wenn Sie einen größeren Kredit aufnehmen oder zum Beispiel ein Auto leasen möchten, ist eine gute Bonität mit möglichst hohen Werten unbedingt notwendig. Ein Minikredit hingegen ist auch bei geringer Bonität möglich, da die Summen kleiner und die Anforderungen geringer sind. Damit Ihnen jedoch alle finanziellen Möglichkeiten offenstehen, ist es heutzutage immer wichtiger, seine Zuverlässigkeit bei finanziellen Verpflichtungen regelmäßig unter Beweis zu stellen. Ist Ihre Bonität nicht zuverlässig, können Sie sogar schon Schwierigkeiten beim Eröffnen eines Bankkontos bekommen. Ist Ihr Bonitätswert also abgerutscht, sollten Sie sich in jedem Fall darum bemühen, ihn wieder in Ordnung zu bringen. Wieder einen akzeptablen Bonitätswert zu erreichen, sollte Ihr stetiges Ziel sein, nach dem Sie permanent streben. Daher ist es wichtig, stets über Ihre finanzielle Situation informiert zu sein.

 

Insbesondere, wenn Sie einen Kredit beantragen möchten, sollten Sie im Vorfeld eine Anfrage bei der Schufa stellen – so haben Sie einen Überblick und gehen nicht unvorbereitet in das Gespräch mit dem Bankberater. Bei jedem Kredit ist Ihre Bonität entscheidend, da auf ihrer Basis der Zinssatz berechnet wird. Je besser, umso günstiger ist Ihr Kredit! Eine Ausnahme bildet einzig der Minikredit – hier ist der Zinssatz festgelegt und nicht bonitätsabhängig.

 

Bonify

 

Kreditangebote passend zum Scoring

Sein Geld verdient Bonify mit der Vermittlung von Finanzprodukten wie Krediten, Versicherungen oder Mobilfunkverträgen. Das läuft so, dass Personen, die sich Auskünfte über ihre Bonität eingeholt haben, im selben Zuge Kreditangebote von Partnerbanken des Start-ups vorgestellt werden, die zu dem jeweiligen Scoring passen.

 

 

 

Bonität verbessern: Einige Grundregeln

Noch bevor Sie die folgenden Tipps anwenden, sollten Sie sich ein paar Grundregeln notieren, mit denen Sie Ihre Bonität nachhaltig verbessern können. Wichtig ist für Sie, jede Rechnung pünktlich zu bezahlen. Weiterhin sollten Sie unbedingt vermeiden, weitere Schulden aufzunehmen und in diesem Zuge auch bei bestehenden Krediten nicht in Zahlungsverzug zu geraten. Wie konsequent Sie auch sind: Eine weitere Verschlechterung Ihrer Bonität ist leider nie ganz ausgeschlossen. Wenn Sie nun Ihre finanzielle Zuverlässigkeit erneut unter Beweis stellen und Ihre Bonität verbessern möchten, sollten Sie die folgenden fünf Tipps beherzigen:

 

Mit 5 Tipps Ihre Bonität verbessern:

  1. Fordern sie jährlich Ihre Schufa-Auskunft an und prüfen Sie sie gründlich. Stehen dort vielleicht falsche oder längst erledigte Einträge? Dann lassen Sie sie entfernen!
  2. Konten-Check: Brauchen Sie wirklich all Ihre Konten? Falls nicht – kündigen Sie! Jedes Konto und jede Kreditkarte in Ihrem Besitz wird bei der Schufa vermerkt und wirkt sich negativ auf Ihr Scoring aus.
  3. Sie interessieren sich für die Konditionen eines Kredits? Dann erkundigen Sie sich ausdrücklich nach den Rahmenbedingungen – denn jede Kreditanfrage, auch wenn sie nur Ihrer Information diente, wirkt sich auf Ihren Schufa-Wert aus.
  4. Wann immer nötig: Nennen Sie Ihre kompletten Einkünfte. Je mehr Sie einnehmen, umso besser sind Ihre Bonitäts-Werte. Vergessen Sie nicht, dass auch Zinsgewinne oder Steuererstattungen zu Ihren Einkünften zählen.
  5. Der fünfte und wichtigste Punkt lautet: Zahlungsrückstände vermeiden! Wenn Sie Verbindlichkeiten unpünktlich nachkommen, hat das negative Auswirkungen auf Ihre Bonität, da dieses Verhalten Ihre Zuverlässigkeit infrage stellt.

 

Zusatztipp:

Gefahren bei einem MinikreditWenn Sie zu Ihrer Bonität recherchieren, sollten Sie neben der Schufa auch andere Auskunfteien einbeziehen. Vor allem, wenn Sie sich nach einem Kredit erkundigen, kann der betreffende Geldgeber sich auch bei weiteren Stellen über Ihre Bonität erkundigen. Da ist es besser, wenn Sie Ihre Werte im Vorfeld kennen. Ihre Kreditanfrage, zu spät beglichene Rechnungen, dauerhafte Nicht-Zahlung oder gar ein Inkasso-Verfahren werden bei zahlreichen Auskunfteien vermerkt.

 

Negative Schufa? Kredite sind trotzdem möglich!

Ihre Bonität ist Ihnen wichtig und Sie beherzigen alle Punkte. Dennoch können Sie Ihre Werte natürlich nicht über Nacht verbessern. So ein Unterfangen, vor allem, wenn negative Schufa-Einträge vorhanden sind, braucht seine Zeit. Wenn Sie dennoch kurzfristig einen Kredit für eine unerwartete Ausgabe benötigen, sollten Sie sich den Minikredit ohne Schufa genau ansehen. Geringe finanzielle Engpässe können diese kleinen Kredite problemlos überbrücken. Einen Minikredit ohne Schufa können auch Personen erhalten, deren Bonität nicht gut ist und die nur ein sehr geringes Einkommen beziehen. Wenn Sie zu diesen Personen gehören, ist es vorteilhaft, die verschiedenen Minikredit-Angebote genau zu vergleichen. Sie unterschieden sich im Detail und vielleicht passt nicht jeder zu Ihrem Finanzbedarf. Bedenken Sie außerdem, dass ein Minikredit ohne Schufa nur für die kleine und kurzfristige Überbrückung gedacht ist – mit der großen Summe eines Ratenkredits ist er nicht vergleichbar. Diese stehen Ihnen allerdings nur offen, wenn Ihre Bonität ausgezeichnet ist.

 

Minikredit ohne Schufa im Überblick

 

AnbieterLeistungenZusatzleistungenAnforderungenZum Anbieter

cashper-minikredit
Unser Tipp bei schlechter Bonität!

Neukunden bis 1.500 € / Bestandskunden bis 1.500 €
Kreditlaufzeit max. 60 Tage
eff. Jahreszins 7,95 %
3-4 Werktage bis Auszahlung
Blitzüberweisung
Minikredit auch bei negativer Schufa
Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz in Deutschland´
Mindesteinkommen: 700 €
Zum Anbieter

ferratum
50-1.000 € / Bestandskunden bis 2.000€
Kreditlaufzeit max. 62 Tage
eff. Jahreszins 10,36 %
bis zu 10 Werktage bis Auszahlung
Blitzüberweisung innerhalb von 24 Stunden/zinsfreiDeutsches Girokonto.
Beantragung Werktags bis 14 Uhr abgeschlossen.
Zum Anbieter

vexcash-logo
100-500 € / Bestandskunden bis 3.000€
Kreditlaufzeit max. 60 Tage
eff. Jahreszins 13,9 %
2-4 Werktage bis Auszahlung
Boni+Bonitätszertifikat
Blitzüberweisung
2-Raten-Option
Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz in Deutschland
Zum Anbieter


100 bis 7.500 € möglich
Kreditlaufzeit individuell
eff. Jahreszins ab 4,9%
ca. 1 Woche bis Auszahlung
Kredit auch in schwierigen Fällen
Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz Deutschland
Zum Anbieter

 

Fazit: Minikredit ohne Schufa bis Sie Ihre Bonität verbessert haben

Während Sie an der Verbesserung Ihrer Bonität arbeiten, können Sie dennoch einen finanziellen Engpass erfahren. In dieser Situation ist der Minikredit ohne Schufa die optimale Möglichkeit, da hierfür Ihre Bonität oder Schufa-Einträge keine hohe Rolle spielen.

 

Weitere Ratgeber-Artikel

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Trustpilot