Skip to main content
Zuletzt aktualisiert
19. Sep - Cashper verlängert 0% Zinsen Kampagne
Wie viel?
EUR
Wie schnell?

Trotz Schufa?
 

Goldene Kreditregeln

Sie benötigen Geld, doch es soll ein günstiger Kredit sein? Dann sind Sie hier genau richtig, denn es gibt die eine oder andere Kreditregel, die Sie bei der Auswahl beachten sollten. Nachfolgend erhalten Sie die besten Tipps. Eines vorweg: Der Vergleich ist die wichtigste Kreditregel! Er bietet die optimale Möglichkeit, die vielen Darlehen gegenüberzustellen und deren Konditionen miteinander zu vergleichen. Einfacher geht’s kaum. Im Allgemeinen bieten Online-Banken niedrigere Zinssätze, da sie meist kein Filialnetz haben und sie somit kostengünstiger arbeiten.

 

Kreditregel Nummer 1: Kreditvergleich, wenn es ein günstiger Kredit sein soll

Wichtige Kreditregeln beachten

Kreditregeln beachten und richtigen Kredit finden. Foto: istock/Ridofranz

Es gibt zahlreiche verschiedene Banken und Kreditinstitute, die einen Kredit anbieten. Der wichtigste Tipp lautet daher, wenn es ein günstiger Kredit sein soll, die vielen Anbieter gegenüberzustellen. Der Vergleich steht Ihnen im Internet kostenlos und unverbindlich zur Verfügung und ist die wichtigste Kreditregel. Damit haben Sie die Möglichkeit, das passende Darlehen zu finden, das Ihren Ansprüchen am besten gerecht wird. Dabei profitieren Sie gleichzeitig von einem guten Zinssatz. Mit der Hilfe eines Kreditrechners können Sie im Handumdrehen verschiedene Alternativen hinsichtlich der Kreditsumme und Laufzeit durchspielen. Sie brauchen beides nur eingeben und dann erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit einen guten Überblick über die Konditionen.

>> Zum Kreditvergleich

 

Altkredit ablösen birgt Sparpotenzial

Ein günstiger Kredit kann Ihre Finanzierungskosten deutlich senken. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Banken können gravierend sein. Ein gezielter Vergleich zeigt schnell, welche Bank die besten Konditionen bietet. Ein guter Tipp: Viele Verbraucher nutzen den Vergleich auch, um ein altes, überteuertes Darlehen abzulösen. Mit einem Umschuldungskredit können Sie eine Menge sparen. Wenn Sie laufende Finanzierungen mit viel höheren Zinsbelastungen haben, als mittlerweile üblich sind, kann aus Ihrem teuren Darlehen ein günstiger Kredit werden. Einen Altkredit abzulösen und günstiger umzuschulden, birgt ein enormes Sparpotenzial.

 

Kreditregel Nummer 2: Passende Kreditart wählen, um bessere Konditionen zu erhalten

Bevor Sie nach speziellen Angeboten schauen, sollten Sie den für Sie passenden Kredit entsprechend des Finanzierungszwecks festlegen. Viele entscheiden sich für die falsche Art. Es gibt mittlerweile für fast jeden Verwendungszweck den passenden Kredit. Möchten Sie mit dem Darlehen zum Beispiel den Kauf eines neuen Autos oder den Bau einer Immobilie finanzieren? Dann bietet sich als Kredit nicht nur der herkömmliche Ratenkredit an. Bei einem Autokredit oder Immobiliendarlehen bekommen Sie oftmals bessere Konditionen. Der Grund ist, dass das Fahrzeug bzw. der Kfz-Brief oder die Immobilie bei eventuellen Zahlungsschwierigkeiten der Bank als Sicherheiten dienen. Dadurch verringert sich für das Kreditinstitut das Ausfallrisiko. Dem Verbraucher werden somit oftmals besonders günstige Konditionen bzw. niedrige Kreditzinsen angeboten. Daher ist es wichtig, das zum Finanzierungszweck passende Darlehen zu finden.

 

Kreditregel Nummer 3: Auf effektiven Jahreszins achten – Nominalzins ist nicht aussagekräftig genug

Der effektive Jahreszins spielt eine sehr wichtige Rolle, denn er gibt die Gesamtkosten des Kredits an und bestimmt die tatsächliche Kreditsumme. Achten Sie beim Vergleich daher unbedingt darauf, dass nicht nur der Nominalzinssatz berücksichtigt wird. Der effektive Jahreszins enthält neben den Kreditzinsen auch eventuelle Gebühren für den Abschluss, die Auszahlung oder Kontoführung. Er ist eine sehr wichtige Kreditregel. Beachten Sie: Bei vielen Onlinekrediten von Direktbanken gibt es solche Gebühren grundsätzlich nicht. Dadurch ist ein günstiger Kredit möglich.

Der Nominalzins hingegen ist der reine Zinssatz und umfasst keine weiteren Kosten, die beim effektiven Jahreszins eingerechnet sind. Daher sind diese Zinsen immer höher als die Nominalzinsen. Vergleichen Sie die verschiedenen Darlehen daher anhand des effektiven Zinssatzes und erkennen Sie auf diese Weise schnell und einfach, welches Angebot ein günstiger Kredit ist. Handelt es sich um bonitätsabhängige Zinsen, werden Ihnen der minimale und maximale Zins angezeigt. Dies bedeutet, dass der Darlehenszins je nach Kreditwürdigkeit innerhalb dieser Spanne variieren kann. Verschiedene Faktoren können die Zinshöhe beeinflussen, beispielsweise das Zinsniveau, die Kreditsumme, Kreditart, Zinsbindungsfrist (Zeitraum, für den die Zinsen im Vertrag festgeschrieben sind), Sicherheiten und Kreditwürdigkeit.

 

Kreditregel Nummer 4: Keine Bearbeitungsgebühren

Viele Verbraucher machen beim Vergleich der Darlehen den Fehler, sich ausschließlich auf die Zinsen zu konzentrieren. Natürlich ist es zunächst einmal sehr wichtig, die Angebote diesbezüglich gegenüberzustellen. Doch es gibt bei einem Kredit oft noch weitere Kosten, die Sie ebenso beachten sollten. Eine weitere Kreditregel lautet daher: Vergessen Sie beim Vergleich auch etwaige Gebühren nicht, die bei manchen Kreditarten berechnet werden. Banken dürfen für Konsumentenkredite laut mehrerer Urteile keine Kreditbearbeitungsgebühren mehr berechnen. Der Gesetzgeber hat es dem Verbraucher mit diesen Regelungen viel einfacher gemacht, die Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Beachten Sie aber, dass ein Verzicht auf die Gebühren keineswegs bedeutet, dass es ein günstiger Kredit ist. Die Banken schlagen dafür bei den Zinsen gern einen höheren Prozentsatz auf, sodass das Darlehen unter dem Strich oftmals unattraktiver ist.

 

Kreditregel Nummer 5: Rückzahlungskonditionen beachten

Ein vermeintlich günstiger Kredit ist nicht immer die beste Wahl, denn die Rückzahlungskonditionen spielen ebenso eine Rolle. Ein guter und günstiger Kredit ist grundsätzlich über die vereinbarten monatlichen Raten hinaus flexibel bei der Tilgung. Im besten Fall bietet Ihnen das Darlehen die Möglichkeit einer kostenlosen Sondertilgung während der gesamten Laufzeit. Dies ist bei einem unerwarteten Geldsegen von Vorteil. Auch eine vorzeitige Rückzahlung des Gesamtkreditbetrags sollte möglich sein. Dies alles verringert die Kredithöhe und Laufzeit, reduziert die Belastung durch Zinsen und kann somit eine Menge Geld einsparen.

AnbieterStandardlaufzeitBesondere MerkmaleZum Anbieter

15 - 30 Tage60-Tage-Option für je nach Kreditsumme zwischen 40 € und 149 €Zum Anbieter

7 - 30 Tage60-Tage-Option für 49 €
3-6 Monate mit VexFlex
Zum Anbieter
30 Tage62-Tage-Option für 79 € bis 179 €Zum Anbieter

unbegrenztPro Monat mind. 5 % der Gesamtsumme oder 20 € zurückzahlenZum Anbieter

12 - 96 MonateKeine Zuzahlung für lange LaufzeitZum Anbieter

12 - 120 MonateKeine Zuzahlung für lange LaufzeitZum Anbieter

12 - 18 MonateRatenpause nach 12 Monaten möglichZum Anbieter

12 - 120 MonateEröffnung von Girokonto bei Fidor notwendigZum Anbieter

12 - 120 MonateKostenlose Sondertilgungen
bonitätsunabhhängig
Zum Anbieter

12 - 96 MonateKostenlose SondertilgungenZum Anbieter

48 - 84 MonateGeeignet bei Schufa-EintragZum Anbieter

12 - 120 MonateKomplett digital
Zum Anbieter

12 - 84 MonateKostenlose SondertilgungenZum Anbieter

 

Denn: Banken dürfen für eine vorzeitige Volltilgung seit dem Jahr 2010 nur noch maximal ein Prozent der Restschuld verlangen, wenn das Darlehen noch mindestens zwölf Monate läuft. Damit möchten sie den Verlust ausgleichen, der bei einer vorzeitigen Zahlung durch den Zinsausfall auftritt. Es gibt aber auch Banken, die kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten anbieten. Erlaubt der Vertrag keine vorzeitige Tilgung, müssen die Zinszahlungen bis zum Ende der Vertragslaufzeit geleistet werden. Daher ist es sehr wichtig, im Kreditvertrag darauf zu achten, dass bei der Rückzahlung des Kredites eine Flexibilität besteht. Im anderen Fall sollten auch Ratenpausen möglich sein, um eventuelle kurzfristige Zahlungsschwierigkeiten überbrücken zu können. Den Verbrauchern wird beim Abschluss des Kreditvertrags oftmals zu einer meist unnötigen oder teuren Zusatzversicherung geraten. Davon sollte in den meisten Fällen Abstand genommen oder zumindest genau abgewägt werden, ob sie erforderlich ist, da damit zusätzliche Kosten anfallen.

 

Goldene Kreditregeln: ein Fazit

Ein günstiger Kredit ist natürlich das Hauptziel bei der Suche nach dem passenden Darlehen. Der Vergleich ist hierbei unerlässlich. Dies ist die wichtigste Kreditregel, denn er bietet Ihnen die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit schnell, einfach, kostenfrei und unverbindlich die zahlreichen verschiedenen Banken gegenüber zu stellen und deren Konditionen zu vergleichen.

Bei zweckgebundenen Krediten erhalten Sie meist einen günstigeren Zinssatz, da der Kreditgeber ein Auto oder eine Immobilie als Sicherheit ansieht. Achten Sie beim Vergleich grundsätzlich auf den effektiven Jahreszins, denn er enthält alle Gebühren und gibt Ihnen Aufschluss über die Gesamtkosten des Kredits. Doch auch andere Faktoren wie kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten, die eine wichtige Kreditregel sind, spielen bei der Auswahl eine große Rolle. Haben Sie sich für ein passendes Darlehen entschieden, können Sie dieses online beantragen. Direktbanken bieten meist bessere Konditionen, da die Kosten für die Filialhaltung oder Mitarbeiter entfallen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Trustpilot