Minikredit für Arbeitslose: Diese Möglichkeiten haben Sie Skip to main content
Kreditsumme in €
Wie schnell?
Trotz Schufa?
TÜV-geprüftes Onlineportal
Zuletzt aktualisiert
15. April 2021 - 50% Rabatt im April bei Ferratum auf die Xpress-Gebühren!

Minikredit für Arbeitslose

Plötzlich erhält man einen Anruf vom Chef oder noch viel schlimmer, ein Brief der Personalabteilung liegt im Briefkasten, in dem man Ihnen mitteilt, dass Ihre Entlassung vor der Tür steht. Na toll, was nun?

Das Selbstbewusstsein ist geknickt, finanzielle Sorgen machen sich breit und

Sie möchten möglichst schnell einen Ausweg finden.[/su_highlight] Gerade in Zeiten von Corona ist das ein Schicksal welches vielen widerfährt. Doch da darf man den Kopf nicht hängen lassen. Es ist unfassbar wichtig sich direkt beim Jobcenter zu melden, damit Ihnen die notwendigen Sozialleistungen zum Überleben schnellstmöglich bewilligt werden.

Die Arbeitslosigkeit stieg im Corona Jahr 2020 um 429.000 neue gemeldete Arbeitslose an. Sollten die gewöhnlichen Sozialleistungen nicht ausreichen, gibt es allerlei Sonderzahlungen die das Jobcenter bereit ist auszuzahlen, wie bei Schwangerschaft, Kindern, Umzug, neue Möbel, Computer für Homeschooling Bedarf, etc.

Erst wenn Sie damit wirklich Ihren Bedarf nicht decken können, greifen Sie auf einen Kredit zu. Ein Kredit für Arbeitslose ist zwar nicht häufig im Angebot, existiert aber und wir zeigen Ihnen was Sie beachten müssen und wo Sie diesen erhalten können.

Wie Arbeitslose in finanzielle Schwierigkeiten geraten

Minikredit für Arbeitslose

Kredit für Arbeitslose – geht das? Foto: istock/SARINYAPINNGAM

Es ist eigentlich ganz einfach, wer nicht viel hat, kann auch nicht viel ausgeben.[/su_highlight] Doch ab und an, sind höhere Ausgaben notwendig. Hier treffen einige Leute unvernünftige Entscheidungen aber auch aus diesen muss ein Weg herausführen. Andere schätzen die Zeit Ihrer Arbeitslosigkeit falsch ein und denken sich "länger als ein halbes Jahr wird es schon nicht dauern" und dann dauert es vielleicht doch länger.

Jedoch gibt es noch eine Möglichkeit, nämlich die, dass man

Verpflichtungen, Verträge oder Ratenzahlungen aus der Zeit der Vollbeschäftigung mitnimmt[/su_highlight] und in der neuen Situation Schwierigkeiten hat mit den Zahlungen hinterherzukommen, gerade wenn es sich um ein Auto oder gar ein Haus handelt. In solchen Fällen stärkt Ihnen das Jobcenter in der Regel nicht den Rücken, also wenden sich die Betroffenen an Kreditanbieter.

 

Bonitätsunterschied zwischen Arbeitslosengeld 1 und 2

Wenn Sie in der Situation sind einen Kredit für Arbeitslosen abschließen zu wollen, so ist es hilfreich zu verstehen wie sich ALG 1 und 2 voneinander unterscheiden. Einer der wichtigsten Unterschiede ist die Höhe der Zahlungen die man erhält, so kommt ein Ratenkredit für ALG 1 Empfänger häufig noch in Frage, ist jedoch bei ALG 2 Empfängern unmöglich. Für ALG 2 Empfänger kommen lediglich Kredite der Arbeitsagentur und in seltenen Fällen schufafreie Minikredite in Frage.

Die Hauptmerkmale beider Sozialleistungen im Überblick:

  • Arbeitslosengeld 1: Da sich ALG 1 am bisher erhaltenen Lohn orientiert fällt dieses nicht für jeden gleich aus. Dabei sind immer die letzten 12 Monate, die man in Beschäftigung war am relevantesten. Denn der Staat zahlt 60 Prozent des um eine Pauschale reduzierten Bruttolohns nach Abzug von Lohnsteuer, Sozialbeiträgen und Solidaritätszuschlags. Das erhältliche Maximum liegt bei knapp über 2000 Euro. Sollte man Kindergeld für ein Kind erhalten, erhöht sich der Prozentsatz auf 67 Prozent.
    Die Höchstdauer des Bezugs beträgt genau 1 Jahr, bei Empfängern über 50 sind bis zu 2 Jahre möglich.[/su_highlight]

 

  • Arbeitslosengeld 2Diese Sozialleistung ist anders gestrickt, Ihr bisheriges Gehalt ist hierbei nicht relevant. Hierauf hat jeder einen Anspruch und dies die lediglich der Ermöglichung des Lebensunterhalts. Wer länger ALG 2 bezieht, kann bei Überschreitung der Höchstdauer auf ALG 1 zurückfallen. Der Regelsatz bei ALG 2 liegt bei 424 Euro im Monat aber zusätzlich übernimmt die Arbeitsagentur alle anfallenden Fixkosten, wie Miete und Heizung.

 

Wer sich die Unterschiede zwischen beiden Arbeitslosengeld Varianten vor Augen führt, der wird schnell nachvollziehen können, warum ALG 1 Empfänger eher auf einen Ratenkredit hoffen können und auch sonst generell eher einen Kredit bewilligt bekommen. Der Spielraum bei ALG 2 ist absolut gering und die Wahrscheinlichkeit auf einen Kredit ist kaum realistisch, man sollte sich wenn dringend nötig, einen Bürgen mit ins Boot holen.

 

Was zeichnet den Minikredit für Arbeitslose aus?

Es gibt viele spezialisierte Kreditanbieter die sich auf Minikredite und Kurzzeitkredite spezialisieren, dazu gehören unter anderem die zwei bekannteren Anbieter Vexcash und Caspher. Die Abwicklung erfolgt für gewöhnlich komplett online was einerseits schneller geht, andererseits auch an Verwaltungskosten einspart. Nur so ist es möglich für diese Anbieter Geld mit derartig kleinen Kreditbeträgen, wie 100 Euro, bei einer Laufzeit von bis zu 30 Tagen zu verdienen. Daher sind Anbieter für Minikredite auch meistens sehr kulant was die Bonität betrifft.

Wer einen Minikredit für Arbeitslose eingehen möchte, der muss diese wichtigen Punkte dringend beachten:

Die Kreditanbieter verlangen unter Umständen einen sehr hohen Zinssatz, der die Zinsen eines Dispokredites übersteigen kann aber nicht muss. Die Kosten sind aufgrund der sehr kurzen Laufzeit, meist unter 90 Tagen, dennoch tragbar.

Häufig bieten online Kreditanbieter kostenpflichtige Zusatzoptionen an, welche dazu führen können, dass sich der Kredit nicht rentiert, dies ist häufig bei einer Expressüberweisung der Fall.

Vergessen Sie nie die Arbeitsagentur vorweg zu kontaktieren, diese kann Ihnen möglicherweise einen zinsfreien Kredit anbieten, sollte der Verwendungszweck von den angebotenen Unterstützungspaketen abgedeckt werden.

Kann man einen Kredit für Arbeitslose von der Arbeitsagentur erhalten?

Sollten Sie sich als Arbeitsloser in einer finanziellen Notsituation befinden, so können Sie sich diesbezüglich immer an die Arbeitsagentur wenden.

Denn auch die vergibt spezielle Kredite für Arbeitslose, allerdings muss dem Verwendungszweck seitens der Arbeitsagentur zugestimmt werden und Sie müssen im Nachhinein die Rechnung vorlegen.[/su_highlight]

Falls diese Möglichkeit für Sie infrage kommt, sollten Sie diese dringend nutzen, denn die Kredite kommen zu sehr günstigen Konditionen. Hier ist eine Kostenfalle ausgeschlossen, eine der verantwortungsbewusstesten Möglichkeiten einen Kredit in dieser Situation aufzunehmen. Falls die Arbeitsagentur davon absieht Ihnen einen Kredit zu geben, ist es womöglich keine gute Idee einen Minikredit aufzunehmen, doch dies liegt in Ihrem ermessen.

Minikredit für Arbeitslose: Unsere Empfehlungen im Überblick

Viele Startups haben sich auf dem deutschen Markt für Minikredite etabliert, wir stellen Ihnen die bedeutendsten Dienstleister kurz vor:

 

Cashper: Kredit für Arbeitslose, selbst bei negativer Schufa

Cashper MinikreditEiner der bekanntesten Anbieter für online Minikredite ist Cashper. Für Erstkunden ist es möglich einen Kredit zwischen 100 und 3.000 Euro aufzunehmen, selbst bei negativem Schufa Eintrag und es wird jeder Kreditantrag individuell geprüft. Sollte Ihre Kreditlaufzeit bei bis zu 30 Tagen liegen, fallen lediglich Zinsen an und keine weiteren Gebühren. Falls Ihnen dies nicht reicht, können Sie die Zwei-Raten-Option nutzen, für eine Gebühr von min. 45 Euro. Normalerweise setzt Cashper ein Einkommen von mind. 700 Euro voraus, dabei kann dieses auch aus Sozialleistungen entspringen, bzw. aus Rentengeldern.

 

Vexcash: Mit Laufzeit von bis zu 180 Tagen

VexcashAn Neukunden verleiht Vexcash Beträge zwischen 100 und 1.000 Euro, diese Summen können gebührenfrei innerhalb von 15 oder 30 Tagen zurückgezahlt werden. Sollten Sie die Option Sofortüberweisung wählen, bezahlen Sie monatlich 69 Euro extra, wovon abzuraten ist. Es wird Ihrerseits ein Mindesteinkommen von 500 Euro verlangt. Auch ohne Sofortüberweisung erfolgt die Überweisung schnell, nämlich innerhalb von 2 bis 4 Werktagen.

 

Ferratum: Minikredit ab bereits 50 Euro

Ferratum ist der Anbieter mit der geringsten Mindestsumme, nämlich 50 Euro. Ein gut geeigneter Anbieter für Arbeitslose, da es möglich ist sich bei Ferratum den gewünschten Betrag passgenau zu wählen. Die genauen Voraussetzungen für einen Kredit werden zwar nicht offengelegt aber generell ist dieser Kreditanbieter großzügig bei der Vergabe. Mit dem Gutscheincode "keinezinsen", können Sie bein XpressService einen zinsfreien Kredit erhalten.

 

Fazit: Einen Minikredit für Arbeitslose sollte man nur im Notfall aufnehmen

Wer keine Arbeit hat, verfügt meist über eingeschränkte finanzielle Mittel.

Es ist wichtig gut einschätzen zu können, was genau man benötigt und inwiefern man den Betrag zurückzahlen kann.[/su_highlight] Dabei sollte man nie den Zeitraum unterschätzen in dem ein Kredit zurückgezahlt werden muss.

Einer der sinnvollsten Schritte ist es sich beim Arbeitsamt zu erkundigen, ob diese einem nicht weiterhelfen können. Denn das Arbeitsamt deckt viele Bedürfnisse in Form besonderer Unterstützungen ab. Nur wenn Sie hier keine Hilfe erhalten, sollten Sie sich an einen vertrauenswürdigen Kreditanbieter wenden.


Neue Kreditangebote.
Newsletter abonnieren.
Newsletter abonnieren:

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Trustpilot