Bon-Kredit: Kredit mit und ohne Schufa - 100 bis 100.000 Euro leihen Skip to main content

Bon-Kredit

100.000,00 €

Kreditvermittler
Vorteile

100 bis 7.500 € ohne Schufa möglich
Bis 100.000 € mit Schufa möglich
12 bis 120 Monate Laufzeit
Schnelle Bearbeitung und Abwicklung
Variable und kostenfreie Sondertilgungen möglich
Kein Eintrag in der Schufa über Ihren Kredit
Anfrage ist immer unverbindlich und kostenlos

Gesamtbewertung

55.83%

Website
57%
Service
52%
Basis-Konditionen
62%
Zusatzleistungen
23%
Antragstellung
51%
Reputation
90%

Beschreibung

Bon-Kredit – etablierter Kreditvermittler für Kredite mit und ohne Schufa

Im Jahr 1972 wurde Bon-Kredit in der Schweiz gegründet. Jetzt, im Jahr 2022, feiert Bon-Kredit seinen 50. Geburtstag. Eine Zeit in welcher der Kreditvermittler viel Erfahrung sammeln konnte, seine Produkte und den Service optimierte und gute Kontakte zu europaweiten Banken knüpfte, um Ihnen die bestmöglichen Kredite anzubieten.

Dieser Kreditvermittler ermöglicht es seinen Kunden Online-Ratenkredite aufzunehmen, die sich mit den Minikrediten überschneiden, Immobilienkredite und sogar Kredite ohne Schufa. Das bedeutet Sofortkredite ab 100 Euro bis zu 100.000 Euro. Egal wofür Sie sich entscheiden, Bon-Kredit hat über 20 Bankenpartner in ganz Europa, die es ermöglichen Ihnen einen bestmöglichen Kredit zu bieten.

Was steckt hinter dem Angebot von Bon-Kredit?

Dieser Anbieter gehört zur Master Media Group AG mit Sitz in der Schweiz. Der Name „Bon-Kredit“ ist eine eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt. Diese Marke läuft unter den Registernummern 302008066972 und 302009007365.

Durch seine Kooperationen mit verschiedenen europäischen Banken vermittelt Bon-Kredit Kredite und vergibt diese nicht selbst. Die möglichen Kredite können Summen von 100 bis 100.000 Euro umfassen. Kredite ohne Schufa sind ebenfalls möglich, allerdings sind diese limitiert auf eine Höhe von 7.500 Euro.

Das Angebot von Bon-Kredit im Überblick

  • Kredite mit Schufa bis 100.000 Euro
  • Immobilienkredite bis 300.000 Euro
  • Kreditlaufzeiten von 12 bis 120 Monaten
  • Bonitätsabhängiger eff. Jahreszins ab 2,79 %
  • Kleinkredite ohne Schufa bis 7.500 Euro
  • Minikredite ab 100 Euro
  • Kredite auch für Selbstständige, Freiberufler und Rentner
  • Kostenlose Sondertilgungen
  • Manche Partnerbanken bieten bei finanziellen Engpässen Ratenstundungen an
  • Keine Vorkosten

 

Bon-Kredit Konditionen im Detail

Der Anbieter ermöglicht Zugang zu verschiedenen Kreditarten. Angefangen mit dem Minikredit ab 100 Euro, welcher flüssig übergeht in den Ratenkredit, bis zu 100.000 Euro. Ein Kredit ohne Schufa bis zu 7.500 Euro und ein Immobilienkredit bis zu 300.000 Euro. Außerdem noch der Kredit für Selbstständige und Freiberufler. Die Laufzeiten sind fair und umfangreich mit 12 bis 120 Monaten. Zins technisch ist die Sache variabel, denn der eff. Jahreszins ist von Ihrer Bonität abhängig und wird sich im Rahmen von 2,79 Prozent bis 15,99 Prozent bewegen.

Repräsentatives Beispiel: Nettokreditbetrag: 10.000 Euro, Sollzinssatz 7,98% fest für die gesamte Laufzeit, effektiver Jahreszins: 8,29%, Vertragslaufzeit: 72 Monate.

Monatliche Rate: 175,29 Euro, gesamter Zinsaufwand: 2620,68 Euro, Gesamtrückzahlung (inkl. aller Gebühren): 12.620,68 Euro

Bei Bon-Kredit ist es Ihnen möglich jederzeit kostenlose Sondertilgungen zu tätigen, eine äußerst nützliche Zusatzleistung. Es ist möglich eine Ratenpause einzulegen, diese muss jedoch dem Anbieter schriftlich und rechtzeitig mitgeteilt werden, der Anbieter muss diese jedoch nicht bewilligen.

Die Voraussetzungen an den Kreditnehmer entsprechen den gesetzlichen Voraussetzungen an Kreditnehmer in Deutschland. Wie z.B. Volljährigkeit, ein deutsches Girokonto und ein Wohnsitz in Deutschland. Ebenso wird ein regelmäßiges Einkommen verlangt, über die Mindesthöhe macht der Anbieter keine konkrete Angabe. Ein Schufa-Eintrag ist bei Bon-Kredit kein Problem, an Hausfrauen oder Arbeitssuchende wird der Anbieter jedoch keinen Kredit bewilligen.

Wie beantragt man den Kredit?

Bei Bon-Kredit funktioniert die Kreditbeantragung vollständig online. Sie müssen nur das Formular vollständig ausfüllen. Wie auch sonst bei Kreditverträgen müssen Sie diverse persönliche Angaben machen, wie Ihre Anschrift und Ihre finanziellen und beruflichen Rahmenbedingungen angeben. Der Kreditzweck wird ebenfalls abgefragt. Beachten Sie bitte, dass diese Angaben immer wahrheitsgemäß erfolgen müssen.

Wenn Sie Ihren Antrag vollständig ausgefüllt und abgeschickt haben überprüft der Anbieter Ihre Angaben, das erfolgt natürlich kostenfrei. Der Anbieter wird dann mit möglichen Banken die genauen Rahmenbedingungen verhandeln. Eventuell stammt der Kredit am Ende nicht von nur einer Bank, sondern wird von mehreren Banken kombiniert. Wenn ein auf Sie passendes Angebot erstellbar ist, so wird Ihnen dieses zugeschickt. Das Angebot kann geringfügig von dem, was Sie bei der Kreditbeantragung gewählt haben abweichen. Also lesen Sie sich das Angebot gut durch!

Falls Ihnen das Kreditangebot zusagt, so können Sie es annehmen. Der Anbieter wird innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Zusage die Überweisung veranlassen.

Wie lang ist die Überweisungsdauer bei Bon-Kredit?

Nach Annahme des Kreditangebots veranlasst der Anbieter die Überweisung. Dies geschieht innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Zusage. Im Anschluss müssen Sie dann nur noch abwarten, dass die Überweisung abgeschlossen ist, je nach Bank wird das mindestens 2 Werktage dauern oder maximal 4 Werktage.

Expressüberweisungen, wie Sie oft bei Minikreditanbietern üblich sind, siehe Vexcash oder Cashper, sind hier nicht möglich.

Die Identifikationsprüfung

Sie müssen sich bei Kreditaufnahme aus rechtlichen Gründen ausweisen, da Bon-Kredit ein reines Online-Unternehmen ist, geht dies nicht wie bei einer Bank in der Filiale. Sie haben dafür die Möglichkeit die Identifizierung Ihrer Person per PostIdent-Verfahren oder Video-Ident-Verfahren durchzuführen.

Sollten Sie sich für den Videoweg entscheiden, welcher deutlich schneller geht, so benötigen Sie nichts weiter als ein Smartphone oder Computer mit Kamera und eine stabile Internetverbindung. Für diesen Prozess arbeitet der Anbieter mit IDnow zusammen. Halten Sie Ihren Ausweis oder Reisepass bereit.

Sollten Sie über keine deutsche Staatsangehörigkeit verfügen, so können Sie in unserer Übersicht einen Einblick gewinnen, welche Pässe von IDnow angenommen werden und welche nicht.

 

Bon-Kredit Erfahrungen von anderen Kreditnehmern

Im Jahr 2016, 2017, 2018 und 2019 konnte der Kreditvermittler das BankingCheck.de Langzeittest-Siegel ergattern. Hätte es eine derartige Auszeichnung auch für die Jahre 2020, 2021 und dieses Jahr gegeben, so hätte Bon-Kredit diese wahrscheinlich ebenfalls erhalten. Allerdings fand der letzte Langzeittest 2019 statt. Die Nutzerbewertungen auf BankingCheck.de fallen ebenfalls sehr gut aus. So steht gegenwärtig die Gesamtwertung bei 4,9 von 5 Punkten, anhand von 12747 Bewertungen. Ein grandioses Ergebnis!

Auf der Online-Bewertungsplattform ekomi erhält Bon-Kredit ebenfalls 4,9 von 5 Punkten, hier anhand von 12733 Bewertungen. Ebenfalls eine überragende Leistung.

Kontaktdaten

Telefonisch erreichen Sie Bon-Kredit unter:
0800 724 450 1

Sie können den Anbieter per facebook Chat erreichen unter:
https://www.facebook.com/BonKredit

Per WhatApp Messenger, an die Telefonnummer:
0152 361 506 28

Wenn Sie sich an den Support per E-Mail wenden möchten:
info@bon-kredit.de

 

Alternativen zu Bon-Kredit

Es hängt ganz davon ab, an was für einem Kredit Sie interessiert sind. Wenn es darum geht, wer ebenso Kredite ab 100 Euro bis 100.000 Euro anbietet, so sind Giromatch und creditolo sinnvolle Alternativen.

Sollten Sie es bereits bei Anbietern für Ratenkredite versucht haben, jedoch zu hohe Zinssätze erhalten haben, so könnte die Bank of Scotland eine Alternative darstellen. Dieser Anbieter ermöglicht 3.000 bis 50.000 Euro mit einem fixen eff. Jahreszins von 2,39 Prozent.

Wenn Sie lediglich an einem Minikredit interessiert sind, im Rahmen von 100 bis 1.500 Euro, so ist gegenwärtig Cashper eine sehr gute Empfehlung. Denn bei diesem Anbieter erhalten Neukunden ihren ersten Minikredit zinsfrei.

Fazit

Dieser Kreditvermittler ist ein wahrer Alleskönner. Die Möglichkeit Minikredite bis hin zu Ratenkrediten in flüssigem Übergang zu leihen macht Bon-Kredit zu einem sehr flexiblen Anbieter. Nicht nur das ist möglich, auch Rentner, Selbstständige und Freiberufler können sich hier Geld leihen. Sogar ein Kredit ohne Schufa ist bis zu 7.500 Euro möglich.

Jeder der einen Minikredit mit längerer Laufzeit benötigt, als ihn die meisten Minikreditanbieter zur Verfügung stellen, ist hier gut aufgehoben. Denn hier können auch typische Minikredit Summen zu Laufzeiten von über einem Jahr geliehen werden.

Eine Expressoption für besonders schnelle Überweisungen bringt Bon-Kredit nicht mit. Trotzdem ist die Auszahlung kein wochenlanger Prozess, sondern erfolgt innerhalb von 24 Stunden. Dann müssen Sie nur noch die normale Bankenüberweisungsdauer von circa 2 bis 4 Werktagen abwarten, was am Ende circa 5 bis 6 Werktage bedeutet.

Was man nicht vergessen darf ist, dass Bon-Kredit zudem sehr viel Erfahrung mitbringt, ein sehr gutes Image und wir wünschen Bon-Kredit alles Gute zum 50. Geburtstag.

 

** SPECIAL: Bon-Kredit im Interview

Was macht den Minikredit interessant?Sie stellen uns immer wieder Fragen zu den angebotenen Krediten, zu Konditionen und Bedingungen. Wir haben Bon-Kredit Ihre häufigsten Fragen gestellt.

Das sind die Antworten:

1. Welche Einnahmenhöhe ist bei Bon-Kredit für welche Kredithöhe notwendig? Welche Einkünfte zählen nicht?

Bon-Kredit: Faire Kredite lassen sich bereits ab einem Einkommen von 1250 Euro vermitteln. Doch ein Kredit ist so individuell wie die Lebenssituation eines Menschen. Daher entscheidet auch das Einkommen alleine nicht über die Höhe der möglichen Kreditsumme. Auch die Höhe der gewünschten Rückzahlungsrate und Laufzeit spielen dabei eine entscheidende Rolle. Besonders wichtig ist, dass die regelmäßigen Ausgaben des Antragstellers nicht beeinträchtigt werden. Hierzu zählen auch Faktoren wie die Kosten für Miete und Mobilität oder die Anzahl der im Haushalt lebenden unterhaltspflichtigen Personen. Ein guter Kredit soll die finanzielle Situation des Antragstellers ent-lasten und nicht be-lasten. Daher prüfen die Kreditexperten von Bon-Kredit jede Anfrage ganz genau und geben in Einzelfällen auch Tipps zur beantragten Kreditsumme.

2. Welche Möglichkeiten haben Personen mit einem Schufa-Eintrag, um über Bon-Kredit einen Kredit zu bekommen?

Bon-Kredit: Die Schufa Holding AG ist eine privatwirtschaftliche Auskunftsdatei. Ein kleiner Schönheitsfehler oder längst vergessener Eintrag in der Schufa stellt keinen Hinderungsgrund für eine positive Kreditvermittlung dar. Grundsätzlich gilt: Je besser die persönlichen Basisvoraussetzungen, Arbeitsplatz, Einkommen, Beschäftigungsdauer etc. sind, um so mehr können andere negative Dinge, wie z.B. auch ein oder gar mehrere negative Schufa-Einträge kompensiert werden.

3. Bekommen Studenten bei Bon-Kredit einen Kredit?

Bon-Kredit: Nein. Jede Bank möchte Sicherheiten sehen. Seriöse Kredite können daher nur an Personen mit regelmäßigem Einkommen vermittelt werden.

4. Bekommen Selbstständige/Freiberufler bei Bon-Kredit einen Kredit?

Bon-Kredit: Ja, Bon-Kredit vermittelt auch Konsumentenkredite an Selbstständige mit nachweisbarem Einkommen. Darlehen für Existenzgründer bieten wir nicht.

5. Bekomme ich mit ALG 1 einen Kredit bei Bon-Kredit?

Bon-Kredit: Nein.

6. Bekomme ich mit Hartz 4 (ALG 2) einen Kredit bei Bon-Kredit?

Bon-Kredit: Nein.

7. Was ist bei Bon-Kredit DAS absolute Ausschlusskriterium für einen Kredit?

Bon-Kredit: Nicht vermittelt werden Anfragen von Personen ohne nachweisbaren Einkommen, Personen deren Hauptwohnsitz außerhalb Deutschlands liegt sowie Personen denen ein Pfändungsbescheid vorliegt. In diesen Situationen kann kein Kredit vermittelt werden.

8. Welche Staatsbürgerschaft(en) muss ein Antragsteller besitzen, um bei Bon-Kredit einen Kredit zu bekommen?

Bon-Kredit: Die Staatsbürgerschaft spielt bei der Kreditvermittlung keine Rolle, allerdings muss der Hauptwohnsitz des Antragstellers in Deutschland liegen.

9. Fragen Sie bei JEDER Kreditanfrage eine Auskunftei an, um die Bonität des Antragstellers zu überprüfen?

Bon-Kredit: Viele Hausbanken stelle eine „Kreditabfrage“ bei der Auskunftsdatei, um damit den Scorewert des Antragstellers zu schwächen und sich damit die Chance auf das beste Kreditangebot zu sichern. Unsere Bankpartner stellen eine sogenannte „Konditionsanfrage“. Im Gegensatz zur Kreditanfrage wirkt sich diese Abfrage nicht auf die Bonität des Antragstellers aus. Diese beeinflusst weder den Schufa-Score noch kann sie durch außenstehende Dritte eingesehen werden.

10. Gibt es Vorkosten bei Bon-Kredit?

Bon-Kredit: Nein. Die Kreditanfragen bei Bon-Kredit sind seit über 45 Jahren kostenlos und unverbindlich. Außerdem verzichten wir auf lästige Vertreterbesuche vor Ort.

11. Ist ein deutsches Bankkonto notwendig bei Bon-Kredit?

Bon-Kredit: Ja, für die Kreditauszahlung ist ein deutsches Bankkonto erforderlich.

12. Wie schnell ist das Geld auf meinem Konto?

Bon-Kredit: Nach erfolgreicher Kreditvermittlung ist eine Transaktion der Kreditsumme bereits innerhalb 24h möglich.

13. Bis zu welcher Uhrzeit muss ich den Kredit beantragt haben, damit er am gleichen Tag angewiesen wird?

Bon-Kredit: Eine seriöse Kreditvermittlung ist innerhalb 48h möglich.

14. Erhalte ich bei Bon-Kredit einen Kredit, wenn ich in Österreich oder in der Schweiz wohne?

Bon-Kredit: Nur wenn sich der gemeldete Hauptwohnsitz in Deutschland befindet ist eine Kreditvermittlung möglich.

 


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



100.000,00 €

Kreditvermittler
Neue Kreditangebote.
Newsletter abonnieren.
Newsletter abonnieren:

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Trustpilot