Skip to main content

Die besten Kurzzeitkredite 2017 im Vergleich

Günstigster Anbieter

cashper-minikredit

100 – 1.500€

30 oder 60 Tage Laufzeit
Auszahlung in 24 Stunden möglich
auch bei negativem Schufa-Eintrag

Zum Anbieter Bei einem Nettodarlehensbetrag von 300€ und einer Laufzeit von 30 Tagen entstehen bei einem effektiven Jahreszins von 7,95% p.a. 1,89€ Kreditkosten. Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Sollzins gebunden p.a.:7,95%

Sehr schnelle Auszahlung

vexcash-logo

100 – 1.000€

bis zu 180 Tage Laufzeit
Auszahlung in 30 Minuten möglich
mit Zusatzoption auch bei negativem Schufa-Eintrag

Zum Anbieter Bei einem Nettodarlehensbetrag von 199€ und einer Laufzeit von 30 Tagen entstehen bei einem effektiven Jahreszins von 13,9% p.a. 2,14€ Kreditkosten. Bearbeitungsgebühr: 0,00%,Sollzins gebunden p.a.:13,9%

Kurzzeitkredit – Für 30 oder 60 Tage Geld leihen

Auf Minikredit.eu finden Sie die besten Minikredite im Vergleich

Sie möchten für eine sehr kurze Zeit Geld leihen? Dann ist der Kurzkredit genau das Richtige für Sie. Einen Kurzzeitkredit können Sie für 30 oder 60 Tage aufnehmen und somit zum Beispiel finanzielle Engpässe überbrücken. Damit Sie den passenden Anbieter für einen kurzfristigen Kredit finden, haben wir auf Minikredit.eu alle wichtige Informationen für Sie aufbereitet.

Die Kurzzeitkredit Anbieter im Vergleich

123
sehr schnelle Auszahlung Blitzkredit von XpressCredit Cashper Blitzkredit günstigster Anbieter
Modell VexcashXpressCreditCashper
Preis

1.000,00 €

innerhalb von 24 Stunden möglich

600,00 €

innerhalb von 24 Stunden möglich

1.500,00 €

innerhalb von 24 Stunden möglich
Bewertung
Kreditsumme100 – 1.000€50 – 1500€100 – 1.500€
max. Kreditsumme für Neukunden500600600
Laufzeit7 – 60 Tage30 oder 62 Tage15 oder 30 Tage
eff Jahreszins13.9%10.36%7.95%
Normale Auszahlungsdauer2-4 Werktage10-15 Werktage3-4 Werktage
Auszahlung in 24 Stunden
Kredit bei Schufa-Eintrag
Rep. Beispiel

Bei einem Nettodarlehensbetrag von 199 € und einer Laufzeit von 30 Tagen entstehen bei einem effektiven Jahreszins von 13,9 % p.a. 2,14 € Kreditkosten. Bearbeitungsgebühr: 0,00 %,Sollzins gebunden p. a: 13,9 %

Bei einem Nettodarlehensbetrag von 100€ und einer Laufzeit von 30 Tagen entstehen bei einem effektiven Jahreszins von 10,36% p.a. 0,85€ Kreditkosten. Bearbeitungsgebühr: 0,00%, Sollzins gebunden p.a.: 10,36%

Bei einem Nettodarlehensbetrag von 300 € und einer Laufzeit von 30 Tagen entstehen bei einem effektiven Jahreszins von 7,95 % p. a. 1,89 € Kreditkosten. Bearbeitungsgebühr: 0,00 %, Sollzins gebunden p. a: 7,95 %

Preis

1.000,00 €

innerhalb von 24 Stunden möglich

600,00 €

innerhalb von 24 Stunden möglich

1.500,00 €

innerhalb von 24 Stunden möglich
DetailsZum Anbieter DetailsZum Anbieter DetailsZum Anbieter

Kurzzeitkredit Ratgeber

Eine unerwartete Abrechnung oder die Fälligkeit der Miete bis zu einem Stichtag im Monat kann vor allem Menschen aus dem Niedriglohnsektor vor kurzzeitige wirtschaftliche Handlungsschwierigkeiten stellen. Bei einer Verzögerung der Schuldbegleichung drohen Säumniszuschläge durch Gläubiger wie dem Vermieter. Unter Umständen sind diese deutlich höher als die Zinssätze für einen Kurzzeitkredit. Außerdem gerät Ihre Bonität in Verruf, wenn eine Zahlung nicht pünktlich durchgeführt wird. Um solche Szenarien zu vermeiden, haben sich mehrere Kreditinstitute auf sogenannte Mini- oder Mikro-Kredite spezialisiert. Diese verzinsten Darlehen sind eine günstige Alternative zum Dispositionskredit bei der Hausbank oder Sparkasse. Die Kreditvergabe ist an Bedingungen geknüpft.

Was ist ein Kurzzeitkredit?

Ein solcher Kredit befindet sich von der Summe her in einem mittleren bis höheren dreistelligen oder vierstelligen Betrag. Der Kredit wird nur kurzzeitig vergeben. Vorgesehen sind die durchschnittlichen Zeiträume von 30 oder 60 Tagen. Einige Anbieter bieten nur das „entweder 30 Tage oder 60 Tage“ an, andere hingegen nutzen eine tägliche Rückzahlungsspanne zwischen 7 und 60 Tagen. Der Kreditbetrag wird in Form von Mini- oder Mikro-Kurzzeitkredit durch eine Obergrenze festgelegt. So bekommen Erstantragsteller in den meisten Fällen nicht mehr als 500,00 Euro bewilligt. Die Summe steigt bei fristgerechter Rückzahlung auf bis zu 1.500,00 Euro beim Folgeantrag.

Welche Voraussetzungen müssen bei einem Kurzkredit erfüllt werden?

Wenn Sie einen Kurzzeitkredit beantragen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und dürfen keinem Vormund unterstellt sein. Nur so gewähren Sie als Kreditnehmer/in die rechtmäßige Geschäftsfähigkeit. Des Weiteren ist ein fester Wohnsitz in Deutschland notwendig, der mit Ihren Angaben auf dem Identitätsausweis (bei deutschen Staatsbürgern der Personalausweis) übereinstimmen muss. Abweichende Angaben auf der Identitätskarte führen in der Regel zur Ablehnung eines Kreditantrags.

Nicht-EU-Bürger, die in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben, benötigen für einen Antrag eine vorläufige Aufenthaltsgenehmigung. Geduldete Bürger, deren Aufenthaltsstatus ungeklärt ist oder die keine offiziellen Dokumente vorlegen können, bekommen keinen Kurzzeitkredit bewilligt. Zum einen handelt es sich dabei um rechtliche Vorschriften, an die der deutsche wie europäische Finanzmarkt gebunden ist, zum anderen ist ein solcher Kredit nicht abgesichert. Erst wenn der Aufenthaltsstatus geregelt ist, können Nicht-EU-Bürger einen Kurzkredit beantragen.

Grundsätzlich und ungeachtet der Staatsbürgerschaft und dem Aufenthaltstitel, werden Kreditanträge abgelehnt, von Personen, gegen die ein oder mehrere Vollstreckungs- und Pfändungstitel vorliegen. Ebenso führt ein bestehender Haftbefehl zur Ablehnung für einen Kurzzeitkredit.

Mindesteinkommen für Kurzkredite notwendig?

Ja, Sie müssen in jedem Fall über ein Erwerbseinkommen verfügen. Die Leistungen nach dem SGB II wie Sozialgeld, Elternzulagen, Alleinerziehenden-Zulagen, ALG I oder ALG II, Wohngeld und Kindergeld zählen nicht als Erwerbs- oder steuerrechtliches Einkommen und werden bei der Einkommensberechnung für Kurzzeitkredite nicht berücksichtigt. Ein Erwerbseinkommen wird durch Lohn, Gehalt oder Honorar generiert.

In Einzelfällen werden auch Anträge für Kurzkredite durch Selbstständige berücksichtigt. Dafür ist jedoch notwendig, dass die Selbstständigkeit gefestigt ist und seit mindestens 12 Monaten besteht. In einem solchen Fall ist davon auszugehen, dass Sie als Selbstständige/r in der Lage sind, die Kurzzeitkredit-Raten pünktlich und vollständig zu bedienen.

Sicherheiten werden bei einem Kurzkredit bis 1.000 Euro in der Regel nicht verlangt. Darüber hinaus ist es jedoch individuell möglich, dass ein Kreditgeber um weitere Sicherheiten bittet, wenn die Rückzahlung mit dem Mindesteinkommen von 601,00 Euro nicht vollständig gesichert ist. Zu den Sicherheiten zählen weitere Einnahmen durch Vermietung oder Verpachtung einer Immobilie, Garage, Keller oder Gewerbefläche sowie Beteiligungen an diesen. Wertgegenstände wie Fahrzeuge oder besondere Gemälde und Wertbriefe, Schatzbriefe und Aktienbriefe.

Als Auszubildende/r Kurzzeitkredit beantragen?

Als Auszubildender nach der Probezeit, können Sie einen Kurzzeitkredit beantragen, wenn Ihr Auszubildenden-Einkommen der Mindeststumme von 601,00 Euro entspricht. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie noch bei Ihren Eltern leben oder eine eigene Wohnung gemietet haben. Kreditinstitute, die Kurzkredite vergeben, achten in erster Linie auf die Bonität und dem Erreichen des Mindesteinkommens.

Schufa notwendig bei Kurzzeitkredit?

Kurzzeitkredite werden nicht bei der Schufa registriert, sofern die Bonität positiv ausfällt. Ändern kann sich das, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, den Kurzkredit zu bedienen. Dann behält sich ein Kreditgeber das Recht vor, die Situation einer Auskunftei zu übermitteln. In der Regel handelt es sich dabei um die Schufa, die jedoch nicht alleine auf dem deutschen Markt als Auskunftei fungiert.

Für einen Kurzkredit holt sich ein Kreditgeber eine Schufa-Auskunft oder einer anderen Auskunftei ein. Diese Auskunft dient dem Kreditgeber, über die Bewilligung von einem Kurzzeitkredit zu entscheiden. Jedoch ist ein Kreditinstitut nicht an der Auskunft gebunden, weshalb auch bei negativer Bonität durchaus ein Kurzkredit bewilligt wird. Die übermittelten Daten der Schufa dienen einem Kreditgeber lediglich als Orientierung und nicht als zwingende oder gar rechtliche Entscheidungsvorgabe. Fazit: Die Schufa oder eine andere Auskunftei entscheidet nicht über den Antrag von einem Kurzzeitkredit.

Wann lohnt ein Kurzkredit?

Da ein Kurzzeitkredit mit hohen Zinsen belastet wird, lohnt dieser nur als kurzzeitige Überbrückung, wenn wichtige kurzfristige Schulden damit getilgt werden müssen. Dazu zählen Ausgaben des monatlichen Lebensunterhaltes oder Jahresendabrechnungen für Elektrizität, Gas und Energie oder Steuern für das Finanzamt, Krankenhausabrechnungen oder Zuzahlungen für aufwendige und lebensnotwendige Arzneimittel. Zu den wichtigsten monatlichen Ausgaben, die sich übergangsweise durch Kurzkredite decken lassen, gehören fortlaufende Kosten für Nahrung, Unterkunft, Fahrtkosten, Bildungskosten, Schul-und Mensakosten, Versicherungsbeiträge und Telefon- und Mobilfunkkosten.

Kurzzeitkredite können allerdings auch bei anstehenden Klassenfahrten der Kinder oder einer Kautionszahlung für eine neue Unterkunft sinnvoll sein. Dabei müssen Sie überlegen, wie schnell Sie einen solchen Kurzzeitkredit zurückzahlen können. Als Alternative kann bei hohen Kautionskosten auch ein Kautionskredit günstiger ausfallen.

Wann lohnt ein Kurzzeitkredit nicht?

Kurzzeitkredite sind zur Finanzierung von Luxusgütern und Reisen ungünstig. Durch die hohe Zinslast sind diese zwar nicht günstiger als Dispositionskredite, allerdings teurer als frei verfügbare Konsumkredite oder Ratenkredite. Urlaube lassen sich vorausplanen und Luxusgüter gibt es bei anderen Händlern immer noch günstiger als das aktuelle Angebot, welches zum Kauf verleiten soll.

Bei einem Kurzzeitkredit müssen Sie über die Notwendigkeit entscheiden, denn schließlich zahlen Sie mehr, als Sie leihen. Der Kostenfaktor muss sich rentieren.

Welche Vorteile bieten Kurzzeitkredite?

  • Für Kurzzeitkredite ist nur ein niedriges Einkommen notwendig
  • Kleine Kreditsummen gegen schnelle und flexible Rückzahlungen
  • Schnelle Bearbeitung und schnelle Auszahlung für Kurzkredite
  • Hilft Ihnen im Niedriglohnsektor und kann mehrmals beantragt werden
  • Kurzzeitkredit wird unter Umständen auch bei schlechter Bonität gewährt
  • Kurzkredit ist auch für Selbstständige und Auszubildende erhältlich

Welche Nachteile bieten Kurzzeitkredite?

  • Schnellere Bearbeitung vom Kurzzeitkredit nur gegen Gebühr möglich.
  • Sondertilgung oder Tilgungsverlängerung nur gegen Gebühr möglich.
  • Hohe Zinslast bei Aufnahme von Kurzkredit.

Wo gibt es Kurzkredite?

Kurzzeitkredite werden fast ausschließlich online angeboten. Zu den wichtigsten Anbietern auf dem Finanzmarkt gehören

  • Cashper – Laufzeit: bis zu 45 Tage – Kurzkredit: Neukunden bis 199,00 Euro; Bestandskunden bis 600,00 Euro
  • XpressCredit – Laufzeit: bis zu 45 Tage – Kurzkredit: Neukunden bis 199,00 Euro; Bestandskunden bis 600,00 Euro
  • Vexcash – Laufzeit: bis zu 60 Tage – Kurzkredit: 100,00 Euro bis 3.000,00 Euro

Hinweis: Seriöse Kurzzeitkredit-Anbieter verlangen keine Vorkasse für Gebühren oder Auslagen. Diese werden auf die Gesamtsumme gerechnet und sind mit der letzten oder zu gleichmäßigen Raten fällig. Bank- und Sparkassen-Niederlassungen mit Filialen in Ihrer Nähe gewähren einen Kurzzeitkredit meistens nur über einen Dispositionskredit auf Ihrem Girokonto.

Wie wird ein Kurzzeitkredit beantragt?

Für einen Kurzzeitkredit-Antrag müssen Sie einen Anbieter im Internet auswählen. Suchen Sie dort die Webseite des Anbieters auf und folgen dessen Anweisungen. Für Kurzkredite sind die persönlichen Angaben wichtig und der Identitäts- sowie Einkommensnachweis. Eine Verifizierung der gemachten Angaben kann über Post-ID oder Video-ID erfolgen, je nachdem was der Anbieter bereitstellt. Erst wenn alle Unterlagen ausgefüllt sind, können Sie den Kreditantrag online abschicken. Es ist wichtig vor dem Absenden eines Antrags, alle Daten auf Tippfehler zu überprüfen. Falsche Angaben und seien diese versehentlich geschehen, kann zur Ablehnung führen.

Fakten zum Kurzkredit im Überblick

  • Kurzzeitkredit für kurzfristige Finanzlösungen
  • schneller Antrag, schnelle Auszahlung
  • kleine Summen möglich
  • flexible Rückzahlungen möglich
  • kein Schufa-Eintrag notwendig
  • hohe Zinslast bis zu 15% p.a.
  • Kurzzeitkredit jederzeit online beantragen
  • keine Bürgen notwendig

 

Kurzzeitkredit
4.31 (86.29%) 35 votes

Kurzfristiger Kredit auch mit Schufa-Eintrag

cashper-minikredit

100 – 600€
7,95% eff. Jahreszins

30 oder 60 Tage Laufzeit
Auszahlung in 24 Stunden möglich
auch bei negativem Schufa-Eintrag

Zum Anbieter