Mehrere Alternativen bei der Autofinanzierung - Finanzierungslösungen im Überblick - Minikredit.eu Skip to main content

Mehrere Alternativen bei der Autofinanzierung – Finanzierungslösungen im Überblick

Mehr als ein Drittel aller Bundesbürger finanziert den Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens zumindest zum Teil über einen Kredit. Die meisten Personen nehmen zu diesem Zweck einen Ratenkredit bei ihrer Bank auf. Dabei gibt es noch einige andere Alternativen, die zum Teil sogar kostengünstiger und somit sinnvoller sein können. In unserem Beitrag möchten wir darauf eingehen, welche Finanzierungslösungen es generell im Bereich der Autofinanzierung heute am Markt gibt. Zudem erfahren Sie, worin die Unterschiede bestehen und welche Vor- und Nachteile die jeweilige Finanzierungsform hat.

Autokauf als häufigste Konsumausgaben mit größerer Finanzierung

Wenn wir einmal den Kauf einer Immobilie außen vor lassen, dann ist der Erwerb eines Neu- oder Gebrauchtwagens die häufigste Konsumausgabe, die über einen Kredit im Rahmen von mindestens 10.000 Euro finanziert wird. Über ein Drittel aller Autokäufer haben zumindest einen Teil des Kaufpreises über ein Darlehen finanziert. Am Finanzmarkt gibt es mittlerweile  zwei Hauptgruppen von Anbietern einer Finanzierungslösung. Zum einen sind dies die Banken und zum anderen die Autohändler selbst,  die in der Regel ebenfalls mit einer angeschlossenen Bank kooperieren.

Im Überblick werden am Markt derzeit vorrangig die folgenden Finanzierungslösungen im Rahmen einer Autofinanzierung angeboten:

  • Ratenkredit
  • Autokredit
  • 3-Wege-Finanzierung
  • Ratenzahlung beim Händler
  • Kfz-Leasing

Auf diese fünf unterschiedlichen Finanzierungsvarianten möchten wir im Folgenden etwas näher eingehen. Die ersten zwei Finanzierungslösungen stammen von Banken, nämlich der Ratenkredit sowie der Autokredit. Die weiteren drei Optionen werden von zahlreichen Autohändlern angeboten, also die Ratenzahlungsvereinbarung, die 3- Wege-Finanzierung und auch das Kfz-Leasing.

Der Ratenkredit der Bank: die klassische Finanzierungslösung

Nach wie vor ist der Ratenkredit der Bank auch im Bereich der Autofinanzierung die am häufigsten in Anspruch genommene Finanzierungslösung. Viele Verbraucher möchten keine Zeit damit verschwenden, nach der passenden Finanzierung zu suchen oder umfangreiche Vergleiche durchzuführen. Daher wenden sie sich oftmals direkt an ihre Hausbank, um einen Ratenkredit zu beantragen. Selten ist dies allerdings der beste Weg. Zum einen ist die Chance gering, dass gerade die eigene Hausbank beim Ratenkredit die günstigsten Konditionen offeriert. Zum anderen entgehen Ihnen so – unabhängig von den Zinsen – vielleicht besonders attraktive Angebote, wenn Sie keinen Vergleich durchführen.

Daher ist es beim Ratenkredit empfehlenswert, zunächst einen Kreditvergleich anzustreben. Prinzipiell gibt es Ratenkredite heute schon zu sehr günstigen Zinsen, teilweise – zumindest zeitlich begrenzt – sogar als Null-Prozent-Finanzierung. Der Ratenkredit hat den wesentlichen Vorteil, dass Sie die Finanzierung über eine externe Bank abwickeln, die nichts mit dem Händler zu tun hat. Daraus resultiert, dass Sie gegenüber dem Autohändler als Barzahler auftreten und somit häufig einen Rabatt aushandeln können, der sich zwischen durchschnittlich 10 bis 20 Prozent bewegen kann.

Autokredit als spezielle Variante des Ratenkredites

Manche Banken bieten neben dem Ratenkredit auch einen sogenannten Autokredit an. Letztendlich handelt es sich auch dabei um einen klassischen Ratenkredit, lediglich mit der Besonderheit, dass dieses Darlehen ausschließlich zur Autofinanzierung in Anspruch genommen werden darf. Von der grundsätzlichen Struktur her unterscheiden sich Autokredite und Ratenkredite nicht. Eine Besonderheit besteht lediglich darin, dass Autokredite auch von anderen Finanzdienstleistern angeboten werden oder zum Teil von Automobilclubs. Zudem nimmt die Bank bzw. der Kreditgeber fast immer den Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung I) als Sicherheit entgegen. Dies wird auch als Sicherungsübereignung bezeichnet.

3-Wege-Finanzierung beim Autohändler voll im Trend

Wege zur Autofinanzierung

Die Finanzierungsvariante, die im Bereich der Autofinanzierung in den letzten Jahren die meisten Zuwächse zu verzeichnen hat, ist die sogenannte 3-Wege-Finanzierung. Angeboten wird diese Finanzierung mittlerweile von den weitaus meisten Autohändlern, die – oft über eine angeschlossene Autobank – überhaupt eine Finanzierung zur Verfügung stellen. Ein anderer Name für die 3-Wege-Finanzierung ist Ballonfinanzierung.

Der Grund besteht darin, dass sich die Finanzierung in gewissem Sinne wie ein Ballon aufbläht. Gemeint ist damit die Schlussrate. Diese ist überdurchschnittlich hoch und beträgt stets ein Vielfaches der vorherigen monatlichen Darlehensraten. Der Sinn und Zweck dieser hohen Schlussrate besteht bei der Ballonfinanzierung darin, dass die vorherigen Darlehensraten moderater ausfallen können. Der Name 3-Wege-Finanzierung kommt uns deshalb zu Stande, weil sich der Kreditnehmer am Ende der Laufzeit für eine der folgenden drei Optionen entscheiden kann:

  1. Schlussrate zahlen
  2. Anschlussfinanzierung über die Schlussrate vereinbaren
  3. Fahrzeug zum Restwert an den Autohändler zurückgeben

An diesen drei Optionen erkennen Sie bereits, dass die 3-Wege-Finanzierung durchaus einige Ähnlichkeiten mit dem Kfz-Leasing hat. Gerade deshalb ist sie bei immer mehr Autokäufern beliebt.

Klassische Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler

Die klassische Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler kommt dem Ratenkredit der Bank sehr nahe. In diesem Fall vereinbaren Sie mit dem Autoverkäufer, dass Sie den Kaufpreis in monatlichen Raten zahlen. Dazu wird – wie auch bei einer Bank – ein Darlehensvertrag aufgesetzt.  Der große Nachteil der Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler besteht im Vergleich zum Ratenkredit der Bank darin, dass Sie nicht mehr als Barzahler auftreten können. Somit haben Sie auch keinen Anspruch darauf, dass der Autohändler Ihnen einen Rabatt gibt. 

Vorteilhaft an der Ratenzahlungsvereinbarung sind meistens die sehr günstigen Kreditkonditionen. In der Regel möchten Autohändler nicht unbedingt an einer Finanzierung Geld verdienen, sondern am Autoverkauf. Daher werden diese Kredite oft subventioniert, sodass beispielsweise sogar eine Null-Prozent-Finanzierung nicht selten ist. Aus dem Grund ist es prinzipiell wichtig, dass Sie die Konditionen mehrerer Finanzierungsvarianten miteinander vergleichen, beispielsweise die der Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler und des Raten- oder Autokredites seitens der Bank.

Kfz-Leasing: Meistens nur für Gewerbetreibende lohnenswert

Eine fünfte Finanzierungsvariante neben dem Ratenkredit, dem Autokredit, 3-Wege-Finanzierung und der Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler ist die das Kfz-Leasing. Allerdings lohnt sich diese Alternative meistens nur für Gewerbetreibende, die ihr Fahrzeug beruflich nutzen. Hier kommt zum Tragen, dass die Leasingraten steuerlich als Betriebsausgaben abgesetzt werden können, aber eben nur dann, wenn das Fahrzeug tatsächlich zu Gewerbezwecken genutzt wird. Für den Privatkunden ist das Kfz-Leasing hingegen meistens teurer als eine Finanzierung über einen Kredit oder die Ratenzahlungsvereinbarung beim Händler.

Trotzdem geben auch manche private Autokäufer an, dass sie sich gezielt für das Kfz-Leasing entschieden haben. In erster Linie werden dann die folgenden Gründe genannt:

  • Geringere monatliche Belastung
  • Immer das neueste Modell fahren (häufiger Fahrzeugwechsel)
  • Rückgabeoption nach Vertragsablauf

Wie Sie an diesen Gründen erkennen, lassen sich zumindest zwei der genannten Vorteile auch durch die 3-Wege-Finanzierung abdecken, nämlich die moderate monatliche Belastung und das spätere Rückgaberecht des Fahrzeuges. Lediglich der häufige Fahrzeugwechsel, weil zum Beispiel möglichst immer das neueste Modell gefahren werden soll, ist eine Besonderheit, die sich in der Form fast nur mit dem Kfz-Leasing als Finanzierungsvariante abdecken lässt.

Fazit zur Autofinanzierung

Vielleicht haben auch Sie in unserem Beitrag erfahren, dass es deutlich mehr Finanzierungsvarianten im Rahmen der Autofinanzierung gibt, als Sie bisher angenommen haben. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, dass Sie die Angebote am Markt vergleichen. Beachten Sie dabei auch den möglichen Barzahlerrabatt, den Sie allerdings nur dann erhalten, wenn Sie eine externe Finanzierung vornehmen. Manchmal ist eine Gegenrechnung sinnvoll, ob die günstigeren Konditionen beim Händler ohne den Barzahlerrabatt schwerer wiegen, als wenn Sie einen Bankkredit zu etwas höheren Zinsen aufnehmen, dafür jedoch beim Händler als Barzahler auftreten können.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Neue Kreditangebote.
Newsletter abonnieren.
Newsletter abonnieren:

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Trustpilot